Wärmepumpen sind ein idealer Weg, gegenüber steigenden Energiepreisen Boden gutzumachen. Denn sie nutzen die regenerativen Energiereserven, die sich dank der Sonne in unseren Böden oder der Luft sammeln. Wärmepumpen werden immer beliebter. Selbst bei Bestandsgebäuden mit Heizkörpern funktionieren sie einwandfrei. Die Nachrüstung oder der Austausch alter Systeme lässt sich meist problemlos realisieren.

Sparen Sie Geld

Wärmepumpen arbeiten unter den richtigen Voraussetzungen hocheffizient. Die jährlichen Heizkosten können durch die Nutzung kostenloser Umweltwärme drastisch gesenkt werden.

Machen Sie sich unabhängig von steigenden Brennstoffpreisen

Die Preise für fossile Brennstoffe steigen stetig, weil die Nachfrage steigt, die Vorräte aber abnehmen. Mit einer Wärmepumpe machen Sie sich unabhängig von diesen Rohstoffen.

Steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie

Durch die Modernisierung mit einer Wärmepumpe entsteht ein hoher Nutzen und großes Einsparpotential. Dadurch steigern Sie den Wiederverkaufswert Ihrer Immobilie.

Sparen Sie Platz und Wartungskosten

Weil Wärmepumpen meist mit Strom betrieben werden, entfällt der Lagerraum für Brennstoffe. Es werden keine Emissionen produziert. Dadurch sparen Sie sich den Schornstein und somit auch den Schornsteinfeger und die damit verbundenen Wartungsarbeiten.

Gerüstet für die Zukunft

Die energetischen Anforderungen an Neu- und Altbauten werden durch die Politik ständig verschärft. Grund dafür sind die selbstgesteckten Klimaziele. Mit einer modernen Wärmepumpe sind Sie schon jetzt gerüstet für kommende Vorschriften.

Tun Sie etwas für die Umwelt

Wärmepumpen sind sehr umweltschonend, da keine CO₂-Emissionen entstehen. Durch die Nutzung regenerativer Energie, die quasi unbegrenzt ist tragen Sie zum globalen Klimaschutz bei und helfen dabei begrenzte Ressourcen zu schonen.